Musik liegt in der Luft

Am Sonntag, 26. Juli 2015 war es wieder soweit. Die 17. Jungbläserwoche der Bürgerkapelle Tramin begann. Dieses Jahr fand sie wiederum in Tret statt.

19 Jungmusikantinnen und –musikanten – 17 aus Tramin, zwei aus Margreid – zogen für sechs Nächte in die „Casa Alpina“ in Tret, auf ca. 1.150 Höhenmeter, ein und wurden vom Betreuerteam um Jugendleiterin Uta Praxmarer begrüßt. Die Jungmusikanten wurden in drei Ensembles – Schlagzeug, Blech- und Holzbläser – unterteilt, in denen sie Technikübungen, Ensemblespiele und für die Orchesterprobe am Abend geübt haben. Mehrere der Jungmusikanten hatten noch nie in einem Ensemble oder einer größeren Gruppe musiziert und so war das Üben und Proben in diesen sechs Tagen sehr wichtig. Bei diesen zahlreichen Proben – bis zu 4 täglich – kam auch die Freizeit nicht zu kurz. Der nahegelegene Waldfußballplatz wurde sehr gerne von den fußballbegeisterten Buben besetzt. Aber nicht nur Fußball wurde gespielt, sondern auch diverse andere Gruppenspiele, bei denen viel gerannt und gelacht wurde.

JungbläserwocheAm 29. Juli war für den Nachmittag ein Fußmarsch zum Felixer Weiher angesetzt worden, der leider im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser fiel. Aber dennoch ließen sich die Jungmusikanten ihre Abkühlung nicht nehmen und stiegen so am nächsten Abend in den ‚Dorfbrunnen‘.

Auch das Mau-Mau-Turnier fand heuer wieder statt. Nach vielen intensiven Spielen, standen die Sieger fest: Der 1. Platz ging an Hanna Steinegger und Alexandra Peer, die schon in den beiden vorherigen Jahren den Sieg errungen hatten. Sie bekamen einen Pizzagutschein der Pizzeria Bürgerstube. Der 2. Platz ging an Thea und Armin Oberhauser, die einen Eisgutschein vom Café Weis erhielten. Eine Notenschlüsselklammer bekamen die drittplatzierten Hanna Kofler und Sara Kaneppele. Alle anderen gingen nicht leer aus, sondern erhielten Trostpreise.

Neben dem Mau-Mau-Tunier gab es auch einen kleinen Wettbewerb unter den Jungmusikern. In vier Gruppen unterteilt standen diverse Spiele, u.a. Fußball und Eierlauf mit Äpfeln auf dem Programm. Für den letzten Abend war eine Schatzsuche mit Geisterjagd angesetzt worden, bei der die Musikanten mit jedem Hinweis ihrem Ziel einen Schritt näher kamen, Fragen beantworten und zu guter Letzt einen Geist fangen mussten. Die Preise waren anschließend viele Gummibärchen.

Jungbläserwoche

Und ehe man sich versah, war man auch schon am Ende dieser Jugendbläserwoche angekommen und das Konzert stand vor der Tür. Am Samstag, 1. August gegen 11 Uhr wurde das Konzert von der Jugendkapelle eröffnet. Anschließend wurde von den Schlagzeugern auf Kartonen ein Cover zum Stück „Boxing Day“ getrommelt. Die Blechbläser haben in Zusammenarbeit mit den Schlagzeugern ein selbstgeschriebenes Theater- und Musikstück unter dem Titel „Ab in den Süden“ zum Besten gegeben. Und auch die Holzbläser, die unter dem Namen „Blattllutscher“ und „Lochpfeifer“ auftraten, spielten diverse Stücke vor, wobei Simon Huber mit dem Saxophon und Sara Dissertori mit der Querflöte ein Solo spielten. Alle gemeinsam schlossen das Konzert mit einigen flotten Stücken der Jugendkapelle ab.

Jungbläserwoche

Obmann Heinrich Steinegger war voll des Lobes für die Jungmusikanten und konnte unter den zahlreichen Gästen auch Brigitte Bernard Rellich, welche in Vertretung der Gemeindeverwaltung Tramin nach Tret gekommen war, begrüßen.

JungbläserwocheAbschließend möchten wir noch einige Dankesworte aussprechen. Danke an unsere Lehrkräfte Manfred Sinn (Holzbläser), Veronika Seidl und Lukas Hanspeter (Blechbläser) und Fabian Kluckner (Schlagzeug), welche sich tagtäglich mit uns abmühten und uns viel beibrachten. Ein riesengroßes Dankeschön an unser Betreuerteam – Marion Kofler, Christian Bologna und Alex Dissertori – welches uns rund um die Uhr versorgte, besonders unsere Köchin Inge Weis war einsame Spitze. Das größte Dankeschön gebührt jedoch unserer Jugendleiterin Uta Praxmarer. Sie hat die gesamte Jungbläserwoche organisiert und die Gesamtleitung der Jugendkapelle übernommen.

Weiters danken möchten wir der Gemeinde Tramin für den jährlichen Beitrag zur Förderung der Jugendarbeit, der Pizzeria Bürgerstube, Café Weis und der Konsumgenossenschaft Tramin für die Preise fürs Mau-Mau-Turnier, der Firma Roner für die Leihgabe des Zeltes und der Raiffeisenkasse Überetsch Filiale Tramin für die Leihgabe des Beamers.

Herzlichen Dank an alle! Wir werden die Jungbläserwoche in guter Erinnerung behalten und uns sicherlich im nächsten Jahr wiedersehen!

Weitere Fotos gibt es hier!